Gründe für die Raucherinsel
 
 
Die Gesellschaft ist sich der Gefahren des Rauchs immer mehr bewusst, und auch der Gesetzgeber erkennt Handlungsbedarf. Neben den zu erwartenden Verschärfungen der betreffenden Gesetze, gibt es bereits einige rechtliche Grundlagen.
 
 
§30 ArbeitnehmerInnenschutzgesetz
 
(1) Arbeitgeber haben dafür zu sorgen, daß Nichtraucher vor den Einwirkungen von Tabakrauch am Arbeitsplatz geschützt sind, soweit dies nach der Art des Betriebes möglich ist.
 
(2) Wenn aus betrieblichen Gründen Raucher und Nichtraucher gemeinsam in einem Büroraum oder einem vergleichbaren Raum arbeiten müssen, der nur durch Betriebsangehörige genutzt wird, ist das Rauchen am Arbeitsplatz verboten, sofern die Nichtraucher nicht durch eine verstärkte Be- und Entlüftung des Raumes vor der Einwirkung von Tabakrauch ausreichend geschützt werden können.
 
(3) Durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen ist dafür zu sorgen, daß in den Aufenthaltsräumen und Bereitschaftsräumen Nichtraucher vor den Einwirkungen von Tabakrauch geschützt sind.
 
(4) In Sanitätsräumen und Umkleideräumen ist das Rauchen verboten.
 
Quelle: Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramts
 
 
§12ff Tabakgesetz (Nichtraucherschutz)
Quelle: Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramts